141: BAYERN – BAIRISCHE LANNDTSORDNUNG 1553.

Ingolstadt, o. Dr. (A. Weißenhorn), 1553. Fol. Mit Holzschnitt-Titel, ganzseit. Textholzschnitt und 3 gefalt., beidseitig bedruckten Holzschnitt-Tafeln. 8 nn., CXCVII num., 20 nn. Bl. (zwischen Bl. 18/19 und 125/126 jeweils ein Zwischentitel eingebunden). Blindgepr. Schweinsldr. d. Zt. über Holzdeckeln (Schließen fehlen, stärker fleckig). (188)
Schätzpreis: 1.500,- €
Ergebnis: 900,- €


VD 16 B 1034. STC 71. IA 115.004. Stalla 309. Pfister I, 82. Lentner 15629. – Der Titelholzschnitt zeigt Herzog Albrecht V. mit seinen Räten (vgl. Olschki, Choix III, 1912), der mit diesem Gesetzbuch die ältere Landesordnung von 1516 erneuerte. Es enthält den Augsburger Reichslandfrieden, Bier – und Branntweinordnung, Feuer-, Fleisch-, Leder-, Apotheken-Ordnung und handelt unter anderem von den Schulen, Juden, Zigeunern und Spielleuten. Die auf den Tafeln abgebildeten Fische (Karpfen, Hecht, Huchen, Äsche, Barbe) sind die ersten naturgetreuen Darstellungen von Fischen in Deutschland (Belons Fischbuch erschien 1551 in Paris). – Innengelenke verstärkt, vorderes fliegendes Blatt erneuert, Spiegel mit Besitzvermerk, datiert 1592, Titelholzschnitt mit kleiner Schabstelle, die Tafeln mit Randknicken, vereinzelte Anstreichungen und Marginalien, einige kleine Wasserränder, etw. gebräunt und fleckig.