1407: AUGSBURG – KILIAN, L.,

Cuntrfait des H. Röm. Reichs Statt Augspurg seith Anno 1548. gewesten Häupter und Pflegeren. Wider aufs New aufgelegt und vermehret. O. O. (Augsburg) und Dr., 1657. 4º. Mit gestoch. Titel und 23 ganzseit. gestoch. Portrs. im Text. 2 nn., 22 num. Bl., 1 nn. Bl., num Bl. XXIII. Pp. d. 19. Jhdts. (beschabt und bestoßen). (9)
Schätzpreis: 300,- €
Ergebnis: 220,- €


VD 17 23:230545N (mit 22 Tafeln). Hollstein XVII, 597-619 (verzeichnet 23 Tafeln). – Zur Kollation: Die Porträts sind numeriert von I-XXIII. Auf dem Textblatt zu Octavian Langenmantel (Nr. XXIII) ist seine Erwählung zum Bürgermeister 1661 erwähnt; somit scheint das letzte bei uns vorhandene und von Hollstein verzeichnete Porträt nicht zum ursprünglichen Bestand der Ausgabe von 1657 zu gehören.

NACHGEBUNDEN sind 18 weitere gestochene, nicht numerierte Porträts von Augsburger Pflegern, teils datiert 1696-1792, wohl zu einer der späteren, unter dem Titel "Wahrhaffte Bildnüsse" erschienenen Ausgaben gehörig; davon drei (Leonhard Weiß, Joseph Adrian Imhoff und Gottfried Amman) mit zugehörigem Textblatt, Melchior Ilsung mit alt handschriftlich ergänztem Textblatt, die übrigen jeweils zwischen Durchschußblättern; außerdem am Ende 18 weiße Blätter eingebunden. – Block gelockert, der gestochene Titel vom Block gelöst, gering fleckig.