1354: TÜRKEI – BERGGREN – ISTANBUL

Fünf Photographien (Albuminabzüge) von G. Berggren in Konstantinopel, um 1880. Je ca. 21,5 x 27,5 cm. – Auf Trägerkartons aufgezogen (etw. wellig, angestaubt und tls. fleckig). (13)
Schätzpreis: 400,- €
regelbesteuert 19% MwSt.
Ergebnis: 250,- €


Mit einbelichteter Betitelung und dem Namen des Photographen. – Drei Bilder der Stadt, darunter eine Ansicht des Dolmabahçe-Palasts mit der Deutschen Botschaft sowie ein Teil der alten Stadtmauer, eine Personengruppe in landestypischer Kleidung in einem Kaffeehaus und ein Lastenträger ("Hamal Ture"). – Pehr Vilhelm Berggren, bekannt als Guillaume Berggren (1835-1920), gründete bereits 1866 ein Photostudio in Konstantinopel, welches er "Lilla Sverige" (Kleinschweden) nannte. – Blatt mit der Stadtmauer mit Ausriß im Himmel, alle Blätter leicht fleckig und mit Alters – und Gebrauchsspuren.