1341: SINGSPIEL UND OPER – Sammlung von fünf sehr seltenen Drucken.

Breslau, Leipzig, Paris u. a., um 1800 – ca. 1825. Verschied. Formate. Lose Lagen, ohne Einband. (38)
Schätzpreis: 400,- €
regelbesteuert 7% MwSt.


Mit bislang unbekannten Drucken. – (HOLTEI, K. VON), Lied des Thadaeus und Lagienka aus dem Liederspiel der alte Feldherr. Breslau, Förster, o. J. (um 1825). 3 S. (Doppelblatt). – Lithographierter, von uns nicht nachweisbarer Breslauer Druck. – Wer dieses Lied aus dem zunächst verbotenen, dann sehr populären Liederspiel vertont hat, ist nicht zu ermitteln. – Titel mit Losnummer der Auktion des Jahres 1836 von Breitkopf und Härtel (10724).

MÉHUL, (É. N.), Air de Joanna. Chanté par Gavaudan. Arrangé pour piano, ou harpe par l’auteur. (Paris, Magasin de Cherubini, Méhul, Kreutzer, Rode, Isouard et Boieldieu, tektiert mit Impressum) O. O. (Paris), Jouve, o. J. (um 1802/05). 5 S. – Unbekannter Druck, von uns nicht nachweisbar. – Die Arie "O jour funeste", offenbar eine Paraderolle des Tenors Jean-Baptiste-Sauveur Gavaudan (1771-1840). – Mit mehreren Verlegerstempeln.

WEIGL, J., Ouverture aus der Oper: Die Uniform. Klavierauszug. Leipzig, Breitkopf und Härtel, Verlagsnr. 629 (ca. 1807). 8 S. – Verschollener Druck, angezeigt im Halbjahrsverzeichnis der Neuerscheinungen des deutschen Buchhandels, 1807, S. 70.

Weiterhin zwei sehr seltene Drucke mit Arien aus dem zweiten Teil des "Donauweibchens" von Ferdinand Kauer, erschienen beim Musik-Comtoir in Dessau und im Musikalischen Magazine auf der Höhe in Braunschweig, beide etwa um 1800.

Alle Drucke etw. fleckig und gebräunt und mit leichten Gebrauchsspuren.