1341: MÜNCHEN – ERINNERUNG AN MÜNCHEN.

(München, Franz, 1854). Qu.-Fol. Mit gestoch. Titel und 61 Stahlstichtafeln (davon 2 auf aufgewalztem China). Ohne Inhaltsverzeichnis. Beschäd. OHlwd. mit goldgepr. Deckeltitel "Souvenir de Munich" (Rücken fehlt). (178)
Schätzpreis: 300,- €


Andres 230 (31 Tafeln). Engelmann (21 Tafeln). Lentner 1164 (36 Tafeln). Maillinger III, 155 (34 Tafeln). – Andres kennt zu unserem Titel ein Inhaltsverzeichnis mit nur 48 Tafeln (einschließlich Titel). – Mit Tafeln nach Gottgetreu, Hablitschek, Hoffmeister, Lange, Lebschée, Meermann, Poppel, Schönfeld, Seeberger und anderen. – Vorhanden sind unter anderem Ansichten der Allerheiligenhofkirche, der Basilika St. Bonifaz, der Bavaria, des Bahnhofs, der Erzgießerei, der Feldherrnhalle, der Frauenkirche, des Gebärhauses, des Glaspalasts, der Glyptothek, des Nationaltheaters, des Isartors, der Ludwigskirche, der beiden Pinakotheken, des Siegestors, der Universität und des Wittelsbacher Palais. – Tafeln jeweils mit Trockenstempel "G. Franz München". – Fliegender Vorsatz lose und mit kalligraphierter Widmung, dat. 1875. – Tls. braunfleckig, unterschiedlich gebräunt.