131: SOPHIE CHARLOTTE, Herzogin in Bayern und Herzogin von Alençon-Orléans, Verlobte König Ludwigs II. (1847-1897).

E. Brief mit U. Dat. Parsch, 29. 10.89. Vier Seiten. – Doppelblatt. (33)
Schätzpreis: 200,- €
Ergebnis: 650,- €


An Prinz Alfons von Bayern, ihren späteren Schwiegersohn. Dankt ihm für seine beiden Briefe, die sie erfreuten und "zugleich auch traurig stimmten, denn ich habe noch immer die geheime Angst, daß unsere Wünsche sich nicht erfüllen." Fragt, ob er "L." wirklich lieb habe (gemeint ist Louise Victoire d’Orléans, die Alfons 1891 geheiratet hat), weil sie sich um ihr Lebensglück sorge. Weiterhin schreibt sie über Kontakte und Korrespondenzen mit ihrem Ehemann, Ferdinand d’Orléans, Duc d’Alençon. – Trauerrand mit vereinzelten minimalen Läsuren, leichter Mittelfalz.