1299: BAYERN – CHUR-BAIREN

sowol nach dem Leben dererjenigen, die ... regiert ... als nach dessen Städten, Festungen Märkten, Dörfern und Clöstern beschrieben. – Chur-Baiern anderer Theil. Als eine jäh-verändert Schau-Bühne fürgestellt. 2 Bde. Frankfurt und Leipzig, Ch. Riegel, 1703-04. Mit 2 gestoch. Portrs. und 37 (statt 38) tls. mehrf. gefalt. Kupfertafeln mit Ansichten und Plänen (ohne den Plan von Regensburg und ohne die beiden Kupferstichkarten). 10 Bl., 455 S.; 4 Bl., 461 S. Ldr. d. Zt. (Alters – und Gebrauchsspuren). (25)
Schätzpreis: 500,- €
regelbesteuert 7% MwSt.


Erste Ausgabe. – Lentner 2967 (nur Bd. I). Weißhaar-Kiem 542. – Mit beiden Bänden seltenes Werk zur bayrischen Topographie und Geschichte in Bd. I und über den Beginn des Spanischen Erbfolgekrieges in Bd. II. Bd. I mit den Ansichten von Amberg (Plan), Ammerland, Aurburg, Berg am Laim, Braunau/Inn (Plan), Dachau, Donauwörth, Haag, Haltenberg, Hohenburg/Inn, Ingolstadt (Plan), Landsberg, Marquardtstein, Mehring, Memmingen (Plan), München (Plan), Neuburg/Donau, Nymphenburg, Rain am Lech (Plan), Rothenberg, Starnberg, Ulm (Plan), Weiden und Wolfratshausen. Bd. II mit den Ansichten von Augsburg (Plan), Biberach (Plan), Dillingen, Donauwörth (Plan), Hall, Höchstädt (Belagerungsplan), Ingolstadt (Plan), Innsbruck, Klausen, Kufstein, Lauingen, Passau und Rain am Lech (Belagerungsplan). – Die Porträts zeigen Max Emanuel und den Herzog von Marlborough. – Es fehlen in Bd. I die Bayernkarte, in Bd. II die Karte von Tirol und die Ansicht von Regensburg. – Bd. I: Fliegendes Blatt mit Besitzvermerken von 1706 und 1712. Bd. II: Spiegel mit hs. Exlibris-Vermerk des Barons Cramer-Klett, Bibliothek Hohenaschau; Ansicht von Innsbruck oben stärker beschnitten (mit Bildverlust). Beide Bde.: Blöcke gebrochen, Ansichten und Pläne teils eingerissen (in wenigen Fällen auch stärker), die vielfach gefalteten Tafeln zum Teil überstehend zusammengelegt und an den Faltungen etw. beschädigt, leicht gebräunt, da und dort gering fleckig.