1283: SAMMLUNG –

Drei Notizkalender mit handschriftlichen Einträgen. (100)
Schätzpreis: 300,- €


I. BAYERISCHER NATIONAL-KALENDER FÜR 1828. München, Finsterlin, (1827). 4º. 26 Bl. Leicht läd. OPp. – Gering fleckig, leicht gebräunt. – Durchschossen. – Auf den Durchschußblättern vier Seiten mit Einträgen von alter Hand, meist zu Theaterstücken.

II. MÜNCHENER SCHREIB-KALENDER und Geschäfts-Taschenbuch für das Jahr 1839. (München), Franz, (1838). IV, 173 S. OPp. (etw. fleckig). – Im Kalenderteil einige Einträge von alter Hand, etwa "Bei Hofe gefeiert" oder "Fahrt nach Dachau".

III. MÜNCHENER SCHREIB-KALENDER und Geschäfts-Taschenbuch für das gemeine Jahr 1861. Ebda. (1860). 236 S. Ldr. d. Zt. mit Deckellasche (Lasche mit kleinem Einriß, beschabt und leicht fleckig). – Durchschossen. – Die Kalenderblätter durchgehend mit Einträgen von alter Hand, meist zu Aufenthaltsorten wie Frankfurt, Hamburg oder München. – Gering fleckig, leicht gebräunt. – Beiliegt ein "Auto-Moto-Kalender" für 1925. – Aus Wittelsbacher Besitz.