1277: LONDON – LONDON ALMANACK

for the Year of Christ 1782. (London), Company of Stationers, (1781). 5,9 x 3,3 cm. 24seitiges Leporello mit Ansicht des Londoner Pantheons auf 4 Seiten und mit 2 Vign.; zur Gänze gestochen. Rotes Maroquin d. Zt. mit reicher Goldprägung auf beiden Deckeln und Metallschließe (Rücken mit kleinem Wurmloch, etw. berieben, ein wenig abgegriffen und etw. fleckig). (11)
Schätzpreis: 300,- €
regelbesteuert 7% MwSt.
Ergebnis: 150,- €


Vgl. Bondy, Miniaturbücher, 37-39 und 159. – Einer der seit 1739 von der Company of Stationers, einer der ältesten und berühmtesten Zünfte Londons, publizierten Almanache, die ein "faszinierendes Verzeichnis der Londoner Gebäude darstellen, darunter eine ganze Reihe solcher, die kurz vor Erscheinungsdatum errichtet wurden" (Bondy 38), wie hier das von James Wyatt entworfene, 1772 eröffnete Pantheon, ein Versammlungs – und Unterhaltungsort in der Oxford Street. – Die unbedruckten Rückseiten des Leporellos wurden so miteinander und mit dem fliegenden Vorsatz verklebt, daß sich vorder- und rückseitig bedruckte Seiten ergeben und das Leporello wie ein Buch geblättert werden kann. – Titel gestempelt, etw. gebräunt.

Initially a leporello printed on recto; but the leaves comprised of two leaves pasted to form recto and verso; engraved throughout. – The London Company of Stationers began producing these almanacs in 1739 and continued to do so for at least another century and a half, though the format varied. – The blank rear sides of the booklet have been glued to the end flyleaf in a manner that allows the reader to leaf through it like through a book. – Title stamped, somewhat tanned. – Red contemporary morocco with rich gilt-tooling on both covers and metal clasp (spine with small worm hole, somewhat rubbed, a little worn out and somewhat soiled).