1266: SCHWEIZ – BRÜTTEN – ARTER, (P.) J.,

(Panorama von Brütten. Winterthur, Studer, 1838). Mehrf. gefalt. Lithographie. Ca. 12 x 233 cm (Darstellungsgr.; Blattgr.: 17,5 x 237,5 cm). Mod. Lwd. unter Verwendung des originalen Hinterdeckels. (79)
Schätzpreis: 400,- €
regelbesteuert 7% MwSt.
Ergebnis: 240,- €


Erste Ausgabe. – Thieme/Becker II, 162 (Biographie). – Aus 5 Segmenten zusammengesetzt. Am oberen Rand die Namen der Berge und Siedlungen, am unteren Rand 27 kleine lithogr. Ansichten von Dörfern und ihren bemerkenswerten Baudenkmälern, so zum Beispiel Neftenbach, Henggart, Hettlingen, Ossinga, Kyburg, Hinweil, Wetzikon, Grüningen, Uster, Feusisberg, Oetwil, Egg, Fällanden, Dübendorf, Regensperg und die Wallfahrtskirche Bühl. Diese miniaturisierten Ansichten sind in vielen Fällen die einzigen Abbildungen überhaupt, die von diesen Ortschaften bekannt sind. – Im linken Teil des Panoramas professionell restaurierter Durchriß, links unten die ersten 5 Ansichten tls. etw. angeschnitten (leichter Bildverlust), in den Faltungen und im Rand tls. leicht restauriert, etw. fleckig und gebräunt.