1264: SCHRANK, F. VON PAULA (VON), UND K. E. VON MOLL,

Naturhistorische Briefe über Oestreich, Salzburg, Passau und Berchtesgaden. 2 Bde. Salzburg, Mayer, 1785. Mit 4 gefalt. Kupfertafeln und 2 Falttabellen. 4 Bl., 332; XXX S., 1 Bl., 457 S., 3 Bl. Pp. d. Zt. mit Rsch. (Gelenke wurmstichig, fleckig). (104)
Schätzpreis: 400,- €


Einzige Ausgabe. – ADB XXXII, 452 (Schrank), und XXII, 112 (Moll). De Backer/Sommervogel VII, 915, 11. Stafleu/Cowan 11.105 (nur 2 Tafeln). Zimmermann 124 (nur 3 Tafeln). Helm 1785, 1. – Naturhistorische Landesbeschreibung mit Schwerpunkt auf Fauna und Flora, Landwirtschaft und Geologie; enthält aber auch viel Volkskundliches. – "Noch heute können die Briefe mit Vergnügen und Gewinn gelesen werden, denn sie geben präzise und anschauliche Schilderungen von Land und Leuten des bayerisch-österreichischen Raumes … Schrank hat den Kontakt zur Bevölkerung gesucht und dem ‘Volk aufs Maul geschaut’. So gelangt er zu einer überaus positiven Charakterisierung und Beurteilung der Berchtesgadener, die in bewußter Entgegensetzung auf die negativen Äußerungen der radikalen Aufklärer zu verstehen sind" (Zimmermann 68). – "Von ganz besonders hervorragender Bedeutung und Wichtigkeit für die Landeskunde sind seine [Molls] ‘Naturhistorischen Briefe …’, welche er in Gemeinschaft mit dem ihm nahe befreundeten Paula Schrank … publizierte, und in welchen er eine Fülle aller Wissenszweige umfassender Bemerkungen über den bezeichneten Landstrich mittheilte" (ADB). – "Im 25. Brief des II. Bandes [S. (155)-323]: Flora Berchtesgadensis" (Helm). – Bd. II unten bis in das erste Fünftel des Textes mit hellem Wasserrand; beide Bde.: Gelenke wurmstichig, leicht gebräunt, tls. stärker braunfleckig. – Aus der Bibliothek des Heimatpflegers Hans Roth (1938-2016).