1254: UHSE – GEOGRAPHISCH-HISTORISCHES LEXICON.

Benebenst einer Vorrede Christophori Cellarii. Leipzig, Gleditsch, 1705. Mit gestoch. Frontisp. 3 Bl., 1318 S., 1 Bl. Pgt. d. Zt. (fleckig, etw. berieben und bestoßen). (136)
Schätzpreis: 200,- €
Ergebnis: 190,- €


Zedler XLVIII, 510. Kosch XXIV, 334. VD 18 11387386 (überall unter Uhse). – Vgl. für die Ausg. von 1710: Pfister I, 1775 (unter Uhse), Holzmann/Bohatta VI, 7967 (Verfasser Ditzel), und Zischka 81 (unter Cellarius); für eine Ausgabe ohne Angabe des Erscheinungsjahres: Jöcher II, 155 (unter Ditzel). – Übersetzung des 1694 bei Foppens in Brüssel veröffentlichten anonymen Dictionnaire géographique, die erstmals 1696 in zwei Druckvarianten in Duodez herauskam. Diese erste deutsche Fassung, vom Verleger Gleditsch in Auftrag gegeben, hat Hieronymus Ditzel (Dicelius; 1642-1710), Historiker, Geograph und Mathematiker, verbessert, vermehrt und bevorwortet. Diese wiederum hat dann Erdmann Uhse (1677-1730), einer der großen Kompilatoren des frühen 18. Jahrhunderts, revidiert und abermals vermehrt. Sie erschien – hier vorliegend – erstmals 1705, zum zweiten (und letzten) Mal 1710, erneut verändert. – Innengelenke gebrochen, Respektblatt mit Personenstandsaufzeichnungen von alter Hand, Spiegel und Titel mit Besitzvermerk, etw. gebräunt und fleckig.