1252: DEUTSCHLAND – HAMBURG – HAMBURGER TASCHEN-KALENDER.

Jge. 1805, 1806 und 1808. Hamburg, Meyn, (1804-07). Ca. 8,3 x 5,4 cm. Mit 3 doppelblattgr. kolor. gestoch. Frontisp. und 18 (12 kolor.) Kupfertafeln. Jeweils 32 S. Verschied. beschäd. Einbände d. Zt. (13)
Schätzpreis: 300,- €
regelbesteuert 7% MwSt.


ZDB 291492-X. – Nachgewiesen 1790-1808 und 1871. – Nachgebunden in Jg. 1806: Kurze Beschreibung des Doms in Hamburg. Nebst Nachrichten von den Fischen und Aufsätze für Stammbücher. Hamburg, Zimmer, o. J. 16 S. – Nachgebunden in Jg. 1808: Die kleine Hamburgische Cronik oder Hamburgs Denkwürdigkeiten vom Anfang 1622 bis 1671. Ebda. o. J. 16 S. – Die doppelblattgroßen Tafeln zeigen "Die grosse Halle der Domkirche", "Die Aufhebung der Elb Blokade am 9. October 1805" und "Moden von 1708 und 1808". – Jeweils durchschossen. – Tls. knapp beschnitten oder Text angeschnitten (geringer Buchstabenverlust), auf den Durchschußblättern wenige Einträge von alter Hand, gering fleckig.

DAZU: KÖSTER, J. E., Hamburgischer Taschen-Kalender auf das Jahr 1837. Hamburg, Nestler und Melle, (1836). Ca. 9,2 x 6 cm. Mit doppelblattgr. kolor. Frontisp. und 12 kolor. Kupfertafeln. 32, 8 Bl. Mod. Lwd. – ZDB 291475-X. – Nachgewiesen 1786-1788, 1809-1810 und 1813-1859. – Mit dem Anhang, gedruckt bei Meldau für Vogelsandt in Hamburg. – Durchschossenes Exemplar. – Leicht fleckig.