1246: (REBMANN, A. G. F.),

Das neueste graue Ungeheuer. Straßburg, König, o. J. (1800). XVI, 544 S. Ldr. d. Zt. (beschabt und bestoßen). (182)
Schätzpreis: 800,- €
regelbesteuert 7% MwSt.
Ergebnis: 420,- €


Hayn/Gotendorf VIII, 31. Holzmann/Bohatta VII, 10059. – Zweite, verbesserte und vermehrte Ausgabe, zuerst unter dem Titel "Der politische Thierkreis oder die Zeichen unserer Zeit" erschienen. – Rebmanns letzte radikale Schrift mit einer pessimistischen Einschätzung der Änderungsmöglichkeiten der deutschen Verhältnisse. Typisch für seine Auffassung nach seinem enttäuschenden Parisaufenthalt. So gibt er in diesem Buch noch einmal eine einzigartige Dokumentation der Entwicklung der politischen Publizistik der Neunziger Jahre, die er selbst entscheidend mitbestimmt hatte. Er behandelt die Schriften von Paine, Erhart, Knigge, Villaume, Clauer, Archenholz, Campe, Fichte u. a. Diese Schriften hatten alle versucht, die Vorstellungen der bürgerlichen Freiheiten in weiten Kreisen bekannt zu machen. Rebmann sah den Versuch als gescheitert an. – Vorsätze mit Eintragungen von alter Hand, Fußsteg leicht wasserrandig, etw. fleckig.