1242: NÜRNBERG – DOPPELMAYR, J. G.,

Historische Nachricht von den Nürnbergischen Mathematicis und Künstlern. 2 Tle. in einem Bd. Nürnberg, Monath, 1730. Fol. Mit gestoch. Titelvign., doppelblattgr. Kupferstichkarte und 14 Kupfertafeln (3 doppelblattgr., davon eine gefaltet). 14 Bl., 314 S., 9 Bl. Braunes Schweinsldr. um 1900 mit blindgepr. Rücken – und Deckeltitel, reicher floraler Rücken – und Deckelprägung, sowie blindgepr. Steh – und Innenkantenfileten, sign. "De Samblanx & J. Weckesser" (Rücken und Gelenke gering berieben). (202)
Schätzpreis: 2.000,- €
regelbesteuert 7% MwSt.


Erste Ausgabe. – Graesse II, 427. Libri rari 87. Roller/Goodman I, 332. Poggendorff I, 594. Behaim-Ausstellungs-Kat. 3.34: "Als erste der zahlreichen Nachbildungen und Abzeichnungen des Globus wurde von dem Nürnberger Historiker Johann Gabriel Doppelmayr die Form einer Darstellung in zwei Scheiben, sogenannter ‘Planisphären’ gewählt, deren linke die alte Welt mit Europa, Afrika und einem Teil Asiens zeigt, deren rechte aber Ostasien mit der imaginären Darstellung Südostasiens und Japans präsentiert. Unten zwischen den beiden Planisphären befindet sich eine Abzeichnung des Nürnberger sogenannten ‘Jungfrauenadlers’ mit den Wappen der Ratsherren, die sich auf die Widmungsschrift beziehen." – Biobibliographisches Werk über Nürnberger Naturwissenschaftler, Techniker, Erfinder und Künstler mit einem Katalog der in Nürnberg gedruckten, aber auch anderen naturwissenschaftlich-technischen Werke (über 250 Titel). – Titel etw. fingerfleckig, gering gebräunt und stellenw. minimal fleckig. – Meistereinband der belgischen Buchbinder Charles de Samblanx und Jacques Weckesser.

Masterfully bound by Belgian book binders Charles de Samblanx and Jacques Weckesser. – Brown pigskin around 1900 with blind-tooled spine and cover title, blind-tooled floral ornaments and blind-tooled outer and inner edge filets, signed.