1238: ÖSTERREICH – SALZBURG – MEZGER, J.,

Historia Salisburgensis. Salzburg, Mayr, 1692. Fol. Mit gestoch. Frontisp., 8 (statt 25) tls. gefalt. Kupfertafeln und Kupferstichkarte. 20 Bl., 1278 S., 28 Bl. Blindgepr. Schweinsldr. d. Zt. über Holzdeckeln mit 2 Schließen (eine Schließenzunge fehlt, beschabt, bestoßen und etw. fleckig). (39)
Schätzpreis: 600,- €
regelbesteuert 7% MwSt.


Erste Ausgabe. – Nebehay/Wagner 414. Graesse IV, 514. Jöcher/Adelung/Rotermund IV, 1573, 11. Wetzer/Welte VIII, 1475. – Begonnen von Joseph Mezger, einem Salzburger Benediktiner, und nach seinem Tode von seinen Brüdern Franz und Paul (ebenfalls Benediktinern) fertiggestellt. – Unter anderem mit der Ansicht von Maria Plain (Nebehay/Wagner 4; oben bis etwas über den Bildrand beschnitten) und drei Ansichten der Einsiedelei (Nebehay/Wagner 17-19). – Es fehlen unter anderem die Tafeln vom Dom und dem Domplatz. – Spiegel, fliegender Vorsatz und Vortitel mit kleiner Wurmspur (kein Textverlust), Titel gestempelt, etw. fleckig, leicht gebräunt.