1232: ÖSTERREICH – ROO, G. DE,

Annales, oder Historische Chronick. Augsburg, Schultes, 1621. Fol. Mit Druckermarke auf dem letzten Bl. und ca. 480 (3 blattgr.) Textholzschnitten. 1 Bl., VIII S. (ohne S. V/VI), 1 Bl., 483 (recte 469) S. (ohne S. 1-4), 22 Bl. Ohne Einband. (189)
Schätzpreis: 250,- €
regelbesteuert 7% MwSt.
Ergebnis: 130,- €


VD 17 1:697561D. STC R 1093. Graesse VI/1, 160. Brunet V, 1387. Ebert 19365. Coreth 50: "Die unter seinem Namen [Gerardus de Roo] bekannten Annalen wurden zwar von ihm begonnen, dann aber nach seinem Tode vom Sekretär F. C. Decius (Diezen) von Weidenberg ganz überarbeitet und fertiggestellt, mit Illustrationen versehen und ins Deutsche übersetzt." – "Er hat an Quellen vieles benützt, was damals nur erst handschriftlich existierte" (Wegele 374). – Eine von vier Ausgaben im selben Jahr. Die lateinische Ausgabe erschien erstmals 1592. – Die blattgroßen Holzschnitte stellen Erzherzog Ferdinand, dessen Gemahlin Anna Katharina und den Stammbaum Kaiser Rudolphs I. dar, die übrigen Holzschnitte zeigen Wappen und Porträts. – Titel mit Einriß, Bl. III/IV und S. 9/10 lose und mit Randschäden, S. 157/158 mit Eckabriß (kleiner Textverlust), das letzte Blatt mit hinterlegtem Randausriß, anfangs und am Ende wasserrandig und mit kleinen Wurmspuren, stellenw. fleckig.