1231: SCHWESER, CH. H.,

Aurea praxis juris decimandi, oder das Zehend-Recht und dessen heutiger Gebrauch. 4. Ed. Augsburg, Mertz und Meyer, 1735. 4º. Mit gestoch. Frontisp. und gefalt. Tabelle. 19 Bl., 642 S., 23 Bl. Ldr. d. Zt. mit Rvg. und mod. Rsch. im Stil d. Zt. (Rückengelenke geklebt, Kapital oben leicht bestoßen, Hinterdeckel mit flächiger Wurmspur, leicht fleckig und berieben). (12)
Schätzpreis: 200,- €


VD 18 14735229. Georgi IV, 183 (unter Syringius). – Das schöne Frontispiz zeigt Beamte und Adelige an einem Tisch, davor Bauern, die ihren Zehnten abliefern. – Innengelenk angebrochen, fliegender Vorsatz mit aufgezogenem Kupferstich, etw. fleckig und gebräunt. – Frontisp. verso mit mod. Exlibris von Albert von Schwerin. – Aus einer Münchener Privatsammlung.