1230: MÜNCHEN – (WENNG, C. G.,

Großer Stadtplan von München in 20 Blättern. München, Stücker für Wenng, 1858). Imp.-Fol. Hier vorhanden 19 (von 20) alt grenzkolor. doppelblattgr. lithogr. Pläne (jeweils mindestens zweimal vorhanden). (100)
Schätzpreis: 500,- €
Ergebnis: 300,- €


Maillinger III, 21. – Nicht bei Pfister, Lentner und in der Slg. Proebst. – Auflagenrest von insgesamt 75 Blättern, bei denen ein Blatt der vierteiligen Karte der Max-Vorstadt fehlt. – Erschienen zum 700jährigen Stadtjubiläum, gibt die im Burgfrieden erhaltenen Altstadtviertel und die neuangelegten Vorstädte Münchens detailgetreu wieder. Die Abbildung der unbebauten oder eben erst erschlossenen Randgebiete, so die Kleinbebauung rechts der Isar, machen diesen Plan zu einem wichtigen Dokument für die baugeschichtliche Entwicklung Münchens. – Vorhanden: Anger-Viertel (2 Ex.), Graggenauer-Viertel (3 Ex.), Hacken-Viertel (3 Ex.), Kreuz-Viertel (2 Ex.), Vorstädte Au (3 Ex.), Giesing (4 Ex.), Haidhausen (4 Ex.), Isar-Vorstadt (dreiteilig; 12, 4 und 3 Ex.), Ludwigs-Vorstadt (zweiteilig; je 3 Ex.), Max-Vorstadt (vierteilig; davon vorhanden nur 3 Teile in 11, 3 und 3 Ex.), St.-Anna-Vorstadt (zweiteilig; je 4 Ex.) und Schönfeld-Vorstadt (zweiteilig; je 2 Exemplare). – Die gleichen Blätter erschienen auch im Topographischen Atlas von München. – Aus Wittelsbacher Besitz.