1225: MÜNCHEN – DI(E)SEL, M.,

Erlustierender Augen-Weyde Zweyte Fortsetzung, vorstellend die Weltberühmte Churfürstliche Residenz in München, als auch vornemlich die herrliche Pallatia und Gärten ... (Tl. III [von 3]). Augsburg, J. Wolff, o. J. (um 1715). Qu.-Gr.-Fol. Gestoch. kolor. Titel und 32 (statt 42; 28 kolor. und 4 unkolor.) Kupfertafeln von J. A. Corvinus nach Matthias Diesel. Lose, ohne Einband. (28)
Schätzpreis: 1.000,- €
Ergebnis: 650,- €


Erste Ausgabe. – Ornamentstichslg. Berlin 3330. Pfister I, 1027. Thieme/Becker IX, 249/250: "Höchst wichtig sind die Stiche des 3. Bandes als einzige zeitgenössische Ansichten der Bauten und Parkanlagen Max Emanuels." – Neben der Residenz sind auch die Lustschlösser Nymphenburg (hier nur die Gartenanlagen mit den Nebengebäuden vorhanden), Fürstenried, Schleißheim u. a. abgebildet. – Es fehlen die Tafeln 11-13, 25, 29, 30 und 39-42. – Breite weiße Ränder von Blatt 4 etw. beschnitten, Blätter 22 und 23 mit geklebten und verso professionell hinterlegten Einrissen bis in die Darstellung (Garten von Nymphenburg), Randläsuren, tls. wasserrandig, unterschiedlich fleckig und gebräunt (letztes Blatt stärker).