1214: TÜRKENKRIEGE – HÖCHSTE WELT – UND KRIEGES-HÄUPTER,

welche den Fried-brüchigen Türckischen Hochmuth durch zwey Feld-Züge in Ungaren also gedemüthiget, daß er in dem dritten den Frieden Bittlich suchen, und annemmen müssen. Augsburg und Dillingen, Bencard, 1718. Fol. Mit 12 Kupfertafeln von J. A. Friedrich. 5 (statt 6) Bl., 71 S. Mod. Lwd. (Altersspuren). (69)
Schätzpreis: 200,- €
regelbesteuert 7% MwSt.
Ergebnis: 260,- €

Klicken Sie hier, um dieses Objekt im Nachverkauf
per E-Mail anzufragen bzw. zu kaufen oder
geben Sie die Adresse auctions@zisska.de direkt ein.

Apponyi 2418. Németh H 812. De Backer/Sommervogel III, 81, 348. Heitjan 972. – Verfaßt auf Veranlassung von Alexander Sigismund, Pfalzgraf bei Rhein und Bischof von Augsburg. "Die reizenden Kupfertafeln haben wohl mehr Interesse für uns, als der beschreibende Text. Sie stellen die betreffenden Welt – und Kriegshäupter in Medaillonbildnissen dar, umgeben von allegorischen Figuren, Waffentrophäen, unten zwei oder mehr Schlachtenszenen, Belagerungen usw." (Apponyi). – Wie so oft fehlt der Vortitel. – Respektblatt mit Notizen von alter Hand zu den auf den Tafeln Porträtierten, Titel mit zahlr. Einrissen, zweite Tafel mit größerem Einriß, letzte Seite mit hinterlegtem Einriß, durchgehend wasserrandig, gebräunt und stockfleckig.