1213: TÜRKENKRIEGE – FEIGIUS, J. C.,

Wunderbarer (Tl. II: Wunderbahrer) Adlers-Schwung, oder Fernere Geschichts-Fortsetzung Ortelii redivivi et continuati, Das ist: Eine außführliche Historische Beschreibung ... von allem dem, was von Anno 1664. ... so wohl bey dem Kayserl. Hof zu Wienn, als in Ober – und Nider-Ungarn, auch Sibenbürgen biß zu dem 1683. Jahr ... vorgefallen. 2 Tle. in einem Bd. (Wien), Voigt, 1694. 4º. Mit 2 gestoch. Titeln, Textkupfer und 17 (10 gefalt.) Kupfertafeln. 7 Bl., 454 (recte 456) S., 4, 1 Bl., 720 S. (ohne S. 367/368), 4 Bl. Leicht läd. Ldr. d. Zt. mit goldgepr. Supralibros, monogr. "H V M". (16)
Schätzpreis: 1.200,- €
regelbesteuert 7% MwSt.
Ergebnis: 1.150,- €

Klicken Sie hier, um dieses Objekt im Nachverkauf
per E-Mail anzufragen bzw. zu kaufen oder
geben Sie die Adresse auctions@zisska.de direkt ein.

Erste Ausgabe. – VD 17 3:608000E und 3:608002V (mit zus. 22 Kupfern). STC F 296. Sturminger 1215 (mit 8 Kupfern). Kelényi 1445 (mit 15 Kupfern). Mayer 7983 (mit 19 Kupfern). Coreth 137. – Behandelt hauptsächlich die kriegerischen Auseinandersetzungen mit der Pforte, dabei auch ausführlich über die Belagerung Wiens 1683. – Die Tafeln zeigen Porträts, Festzüge, Trophäen und Schlachten, dabei Ansichten von Wien, Gran, Neuhäusel, Ofen und Belgrad. – Die Anzahl der Tafeln in den bekannten Exemplaren variiert, wohl auch, weil einzelne Tafeln aus mehreren Blättern zusammengesetzt sind und so separat eingebunden werden konnten. – Leimschattig, fliegender Vorsatz gestempelt, Titel von Teil I unten mit Einriß, Teil 2 anfangs mit Wurmspur im Fußsteg (der gestochene Titel mit minimalem Bildverlust), einzelne Tafeln mit Quetschfalten und kleinem Einriß, etw. fleckig, leicht gebräunt.