1211: FRANKFURT – FRANZÖSISCHE REVOLUTION – (IHLEE, J. J.),

Tagebuch von der Einnahme Frankfurts durch die Neufranken bis zur Wiedereroberung von der combinirten Armee. In Briefen abgefaßt. O. O. (Frankfurt) und Dr., 1793. Mit zwei kolor. Kupfertafeln. 2 Bl., 246 (recte 245) S. Pp. d. Zt. mit Rsch. (Kanten und Gelenke beschabt, berieben und bestoßen). (6)
Schätzpreis: 400,- €
regelbesteuert 7% MwSt.
Ergebnis: 360,- €


Einzige Ausgabe. – Goedeke VII, 573, 5, 4. Schoch, Nr. 170 (zur Tafel des Mainzer Freiheitsbaumes; mit Abbildung). – Angereichert mit zahlreichen Urkunden, bietet das Werk einen historischen Überblick über die Geschehnisse während der Revolutionskriege rund um Frankfurt und Mainz. – Die kolorierten Tafeln zeigen einen Nationalgardisten sowie die populäre Version des Mainzer Freiheitsbaumes mit überdimensional großer Jakobinermütze und dem Spottspruch "Nau wie soll mir’s gefallen, s’is ausser a Baeumche ohne Wurtzel, un a Kaepla ohne Kopf". Das Blatt wurde laut Schoch auch als Einzelblatt verbreitet. – Tafeln mit Farbabklatsch, Titel mit Besitzvermerk, gebräunt und stellenw. etw. fleckig.