1207: STR(EIN) VON SCHWARTZENAU, (A.),

Der Konnetable Karl von Bourbon. Berlin, Hertz, 1852. Mit 2 lithogr. Tafeln. VIII, 247 S. Beschäd. Hldr. d. Zt. (104)
Schätzpreis: 200,- €
Nachverkaufspreis: 100,- €

Klicken Sie hier, um dieses Objekt im Nachverkauf
per E-Mail anzufragen bzw. zu kaufen oder
geben Sie die Adresse auctions@zisska.de direkt ein.

GV CXXXII, 92 (reproduziert aus Kayser XII, 362). – Albert Graf Strein von Schwartzenau (1800-1871) war Oberstleutnant, Landschaftsrat und Schatzmeister der Posener Genossenschaft des Johanniterordens; nach seiner Erhebung in den preußischen Grafenstand 1856 ließ er von Friedrich August Stüler das heute im westlichen Polen gelegene Schloß Groß Dammer in neugotischem Stil errichten. – Im vorliegenden Autorenexemplar sind am Ende 15 Briefe eingebunden meist mit Dank für die Zusendung des Werkes, darunter auch ein Schreiben des Verlegers Wilhelm Hertz, außerdem einige Zeitungsausschnitte mit Rezensionen. – Die beiden zum Werk gehörigen lithographierten Tafeln zeigen einen Plan der Schlacht von Pavia und "Viaggio da Firenze à Roma per Perugia". – Eingebunden sind ferner drei gefaltete, wohl für das Werk entworfene Kupferstichkarten, die dann jedoch nicht verwendet wurden ("Viaggio dalla Francia in Italia", "Viaggio da Milano a Bologna" und "Viaggio da Venezia ad Ancona"), außerdem eine gefaltete grenzkolorierte Kupferstichkarte von Christian Kruse und zwei ebenfalls grenzkolorierte Karten aus dem Historischen Atlas von Karl von Spruner, ferner ein "Panorama des curiosités de Rome" aus einem Romführer der Zeit. – Vorsatz gestempelt ("geprüft. Die Prüfkommission"), gering fleckig, leicht gebräunt.