1197: ZIRKUS UND SCHAUSTELLER – Vier großformatige Zirkuszettel.

Wohl alle Augsburg, 1. Hälfte des 19. Jhdts. (einer datiert 1. 7. 1826). Ca. 38 x 45, 44 x 36, 46 x 37 und 49 x 42 cm. Jeweils mit Holzschnitt. (12)
Schätzpreis: 1.000,- €
Ergebnis: 900,- €

Klicken Sie hier, um dieses Objekt per E-Mail
anzufragen bzw. zu kaufen oder geben Sie die
E-Mail-Adresse auctions@zisska.de direkt ein.

I. "Großer Schauplatz der Turn- und Voltigir-Kunst" von Johann Carl Stark aus Prenzlau, "gymnastischer Künstler und Equilibrist", in Augsburg, am 1. 7. 1826. Ca. 49 x 42 cm. – Mit kleinem Eckabriß und Randschäden, in der Mitte mit horizontaler Faltspur, gering fleckig.

II. "Kunst-Gallerie von vierzig Figuren in Lebensgröße" von Joseph Trede, Bürger von Augsburg, "Schauplatz ist auf dem Bäckenhause", ohne Datum. Ca. 46 x 37 cm. – Mit kleinen Randschäden, in der Mitte mit horizontaler Faltspur, minimal fleckig.

III. "Hauptdivertissement nebst großem Feuerwerke" von einer "Gesellschaft gymnastischer Künstler, Luftsprünger, Dradt- und Seiltänzer", in Augsburg, ohne Datum. Ca. 44 x 36 cm. – Ausstellung "Jahrmarkts-Graphik aus drei Jahrhunderten" der Puppentheatersammlung der Stadt München 1975/76, Nr. 168 (unser Exemplar). – Unter Glas gerahmt. – In der Mitte mit horizontaler Faltspur, minimal fleckig.

IV. Möglicherweise von derselben Gesellschaft ein Holzschnitt mit der Überschrift "Für heute der große Trampolin-Sprung". Ohne den wohl auf einem separaten Zettel gedruckten Text. – Unter Glas gerahmt. – Mit Eckabriß, am Rand etw. gebräunt, mit Faltspur.