1194: RUSSLAND – (HANOT D’HARTOY, M.-L. DE),

Das russische Rätsel. Genf, Grivet, (1943). Fol. Mit einigen Abb. 14 S. (Vorderumschlag in der Paginierung). Orig.-Umschl. (minimale Altersspuren). (50)
Schätzpreis: 800,- €
regelbesteuert 7% MwSt.
Ergebnis: ,- €

Klicken Sie hier, um dieses Objekt im Nachverkauf
per E-Mail anzufragen bzw. zu kaufen oder
geben Sie die Adresse auctions@zisska.de direkt ein.

Über den weltweiten Katalog nur wenige Exemplare in der Schweiz nachweisbar. – Von Maurice-Lucien de Hanot d’Hartoy (1892-1981), Pariser Verlagsbesitzer und Honorarkonsul der Dominikanischen Republik in Genf, am 10. 3. 1943 unter dem Pseudonym Niemissoff veröffentlichte Propagandaschrift zu den Aufbauleistungen der Sowjetunion, von der Schweizerischen Bundesanwaltschaft bereits am 1. 4. 1943 verboten. – "Diese unbestreitbaren, ja erstaunlichen Leistungen, riefen auch bei den Schweizern Bewunderung hervor" (Christine Gehrig-Straube, Beziehungslose Zeiten, Zürich 1997, zugleich Diss. Zürich 1995, S. 266; sie kannte nur die französische Ausgabe Le mystère russe). – Papierbedingt gebräunt.

Only few copies traceable in Switzerland via the world-wide catalogue. – Propaganda writings about the rebuilding efforts of the Soviet Union published on March 10, 1943 under the pseudonym Niemissoff by Maurice-Lucien de Hanot d’Hartoy (1892-1981), publisher from Paris and honorary consul of the Dominican Republic at Geneva, writings already forbidden on April 1st, 1943 by the Swiss federal prosecutor. – Browned due to paper quality. – Original wrappers (minor signs of wear).