1191: POLEN – GRAUDENZ – GEDENKMAPPE,

betitelt "Graudenz" auf einem Kartonblatt (mit mont. gemalten Wappen und typographischen Elementen), mit 27 Postkarten aus der Zeit um 1900, auf 10 Blätter aus festem Karton montiert. Wohl 1. Hälfte 20. Jhdt. Kartonblätter: 32,7 x 23,6 cm. Hlwd.-Mappe d. Zt. (Schließbänder fehlen, etw. beschabt und leicht fleckig). (24)
Schätzpreis: 300,- €
Nachverkaufspreis: 150,- €


Ansprechend gestaltete Tafeln mit Postkartenansichten von Graudenz (heute Grudziadz), im ehemaligen Westpreußen an der Weichsel gelegen, unter anderem aus den Verlagen A. Kriedte, Graudenz, und O. Schleichs Nachf., Dresden, dekorativ angeordnet und gerahmt. – Ansichten von der Alten Kommandantur, der Garnisonskirche, der Alten und der Neuen Evangelischen Kirche, der Salzstraße mit dem Stadttheater, dem Rathaus und dem Schloßberg. – Postkarten tls. beschnitten, sonst nur geringe Altersspuren.