118: BRANDT, MARIANNE, Opernsängerin (1842-1921).

E. Widmung mit zwei Notenzeilen. Dat. Karlsruhe, 23. 3. (18)83. – Unter Glas gerahmt (nicht geöffnet). (126)
Schätzpreis: 150,- €
regelbesteuert 19% MwSt.
Ergebnis: 75,- €


Losnummer korrigiert am 22. 10 2018: Es handelt sich nicht, wie in unserem gedruckten Katalog angegeben, um die Bauhaus-Künstlerin Marianne Brandt (1893-1983), sondern um die Opernsängerin Marianne Brandt (1842-1921). Die richtige Datierung ist demnach der 23. 3. 1883. Zu dieser Zeit sang Brandt die Rolle der Brünnhilde in der Karlsruher Erstaufführung des „Rings des Nibelungen“  durch das legendäre wandernde Wagner-Theater Angelo Neumanns. Bei der Freundin Elly, die sie in der Widmung „treuste Freundin“ nennt und ihr den vierstimmigen Chorsatz „Wenn ich den Tod soll leiden, so tritt du dann herfür“ aus der Matthäus-Passion in vier Takten eigenhändig notierte, dürfte es sich um die damals sechzehnjährige Ellen Brandt-Forster (1866-1921) handeln, später ebenfalls eine berühmte Opernsängerin.