1177: BAMBERG – MAHR – WERBEMATERIALIEN

Drei illustr. Handzettel mit Reklame für Kräuterlikör und ein Gutachten, alles hrsg. von der 1819 gegründeten Likörfabrik J. Mich. Mahr in Bamberg. Um 1900/1914. 4 lose Bl., davon eines ein Doppelbl. (4)
Schätzpreis: 80,- €
regelbesteuert 19% MwSt.


I. Schwarzweiß gedruckter Werbezettel für den Magenlikör Herbavit. Um 1900. 22,5 x 27,8 cm. Ein Bl., illustr. mit Reproduktionen von Abbildungen aus alten Kräuterbüchern, beidseitig bedruckt (verso mit einer "Vorzugs-Offerte"). – II. Das gleiche Blatt, die Rückseite jedoch weiß. – Gestempelt, mit Faltspuren und 2 kleinen Randeinrissen, gebräunt. – III. Farb. illustr. Werbezettel für Alt Bamberger Kloster-Kräuter. 28,5 x 21,8 cm. Ein Bl., beidseitig bedruckt. Mit vertikaler Faltspur, gebräunt. – Zitiert wird aus einem Gutachten vom Oktober 1903, mithin ist das Blatt wohl um 1904 erschienen. – Mit kleiner Vedute der Bamberger Altstadt mit dem Dom. – IV. Reproduktion eines Gutachtens des Brennereitechnischen Instituts für Bayern von zwei Proben von "Véritable Bénédiktine" und "Alt Bamberger Kloster-Kräuter", gezeichnet vom Institutsvorstand Max Bücheler und dat. 23. 5. 1914. 29 x 22,8 cm. Doppelbl. – Mit vertikaler Faltspur, im Falz gering eingerissen, zweites Blatt mit Eckabriß außerhalb des Textes (abgerissene Ecke beiliegend), gebräunt.