1174: A(RBEITER)-I(LLUSTRIERTE)-Z(EITUNG).

Jg. VII, Hefte 1-16 und 18-51 in einem Bd. Berlin, Neuer Deutscher Vlg. W. Münzenberg), 1928. Fol. Mit vielen Textabb. Etw. spät. Hlwd. (beschabt und leicht bestoßen). (156)
Schätzpreis: 200,- €
Ergebnis: 150,- €


Willmann, Geschichte der Arbeiter-Illustrierten-Zeitung. – Die A. I. Z. gehörte in der Zeit zwischen dem Ersten und Zweiten Weltkrieg zu den großen Illustrierten Deutschlands. Mit Hilfe der KPD wurde sie 1921 unter dem Namen "Sowjet-Russland im Bild" gegründet. Seit 1924 erschien das Blatt als A. I. Z., zeitweise wöchentlich und in einer Auflage von einer halben Million Exemplaren. – Ab 1933 wurde die A. I. Z. in Deutschland verboten, erschien aber in Prag noch bis 1938, seit Juli 1936 unter dem Titel "Volks-Illustrierte". – Fliegender Vorsatz mit Klebespuren, vereinzelt etw. fleckig, papierbedingt leicht gebräunt.