1165: BAYERN – WEILHEIM – PFAFFENWINKEL

Capitulum Weilheimense, secundum situm, loca celebriora, decanos, ... pro specimine exhibitum. Augsburg, Labhart, (1756). 4º. 6 Bl., 370 S., 3 Bl. Hldr. d. Zt. (beschabt und bestoßen). (117)
Schätzpreis: 500,- €
Ergebnis: 550,- €


Vindelicia sacra, Bd. III, Sectio X. – VD 18 12349151. – Zu den einzelnen Pfarreien im Landkapitel Weilheim, darunter Benediktbeuren, Dießen, Kochel, Murnau und Polling. – Der Raistinger Pfarrer Franz Sales Gailer (auch Gailler) führte in diesem Werk die im Volksmund – in Anspielung auf die hohe Dichte von Klöstern – bereits gebräuchliche Bezeichnung "Pfaffenwinkel" in die Literatur ein. – Innengelenk angebrochen, vorderer fliegender Vorsatz entfernt, Titel unten mit Abschnitt (kein Textverlust), braunfleckig. – Sehr selten.

Beiliegt "Der Geschichte des Lechrains zweyter Band, Urkunden enthaltend" von Johann Georg von Lori.