1164: ANSON, G.,

Voyage autour du monde. Publié par R. Walter. Trad. de l'anglois (par E. de Joncourt). Nouvelle édition. Amsterdam und Leipzig, Arkstee & Merkus, 1751. 4º. Fragment mit 3 (statt 5) gestoch. Vign. und 28 (statt 35) meist gefalt. Kupfertafeln und Kupferstichkarten. 3 Bl. (statt 4), S. IX-XIV, 330 S. Mod. Hlwd. in mod. Lwd.-Schuber (berieben). (88)
Schätzpreis: 300,- €
regelbesteuert 7% MwSt.
Ergebnis: 150,- €


Du Rietz 1088. Sabin 1637. Borba de Moraes 38. Cox I, 49. – Dritte französische Ausgabe der berühmten Reisebeschreibung. Der größte Teil des Werkes betrifft Südamerika sowie die Inseln des Pazifiks und die Philippinen. – Unter den fehlenden Stichen auch die Weltkarte. – Block gelockert, Vorstücke tls. in sich verbunden, erste Bl. aufgezogen, gering fleckig und kaum gebräunt.

DAZU: DERS., Dass. Genf, Barrillot, 1750. 4º. Mit gestoch. Titelvign. und 27 (statt 34) Kupfertafeln und Kupferstichkarten. XXIV, 363 S. Mod. Hldr. im Stil d. Zt. (etw. berieben). – Vgl. Sabin 1637. Borba de Moraes 38. – Es fehlen die Tafeln 1, 8, 10, 17, 19, 20 und 33. – Titel mit Bibliothekssignatur, eine Karte mit hinterlegtem Einriß, gering gebräunt und fleckig.

NACHGEB.: DERS., Voyage à la Mer du Sud. Lyon, Duplain, 1756. 4º. Mit 2 gestoch. Vign. 2 Bl., XVI, 185, XIV S. – Erste französische Ausgabe. – Brunet I, 304. – Das Supplement zur Reise um die Welt. – Gering gebräunt.