1147: BAYERN – MÜNCHEN – FRAUENKIRCHE

Die Domkirche zu U. L. Frau in München. München, Weiß, 1868. Mit Holzstichtitel nach F. Pocci und 8 Stahlstichtafeln (davon eine gefaltet). XIX, 566, 139 S. Lwd. d. Zt. mit Rtit., goldgepr. Monogramm und dreiseitigem marmorierten Schnitt (Rücken leicht ausgeblichen, minimal fleckig). (12)
Schätzpreis: 260,- €
Ergebnis: 160,- €


Pfister I, 907. Pocci (Enkel) 504. Maillinger III, 2942. Lentner 1354: "Der prächtige, sehr fein in Lithographie gezeichnete Titel, der mit F. P. signiert ist, stellt eine der reizendsten Schöpfungen von Franz Graf Pocci dar, was merkwürdigerweise in Hollands Pocci-Bibliographie nicht vermerkt ist." – Ausführliche Beschreibung der Kirche, ihrer Altäre, Monumente und Stiftungen, sowie Ihrer Geschichte. – Die Tafeln zeigen eine Gesamtansicht sowie Innenansichten. – Titel verso gestempelt, tls. leicht stockfleckig. – Gutes Exemplar. – Aus der Bibliothek von Sophie Friederike von Bayern, Erzherzogin von Österreich, Tochter König Max I. von Bayern sowie Mutter von Kaiser Franz Josef I. mit ihrem gekrönten Monogramm auf dem Buchrücken. – 4 Beilagen. – Aus einer Münchener Privatsammlung.