1140: BAYERN – FÜSSEN – (BABENSTUBER, L.),

Starcker Arm Gottes, der Welt gezeiget in dem wunder – und heiligkeit-vollen Lebens-Wandel deß grossen heiligen Abbt und Beichtigers Magni, ersten Stiffter – und Vorstehers deß uralten ... Benedictinierischen Stüfft und Gotts-Haußes in Füessen. Kempten, Mayr, 1729. 7 Bl., 462 S. (ohne S. 5/6), 9 Bl. Etw. spät., läd. Pp. (117)
Schätzpreis: 300,- €
Ergebnis: 150,- €


VD 18 14078570. – Nicht bei Lentner und Pfister. – Die Autorschaft des Ettaler Paters Ludwig Babenstuber (1660-1726), der 1721 eine Magnus-Vita verfaßt hatte, ist umstritten. Als Initiator des wichtigen Mirakelbuches, das bald nach der Ausmalung der barockisierten Abteikirche St. Mang erschien, kommt vor allem der Füssener "Bauabt" Dominikus Dierling in Frage. – Es fehlt Blatt B 2. – Lage F doppelt eingebunden. – Block tls. vom Einband gelöst, Spiegel mit Klebespuren und mod. hs. Einträgen, Titel gelockert und verso mit mont. Heiligenbild, die Schrift tls. mit Bleistift umrahmt, wenige Bl. mit angeränderten Randausrissen, etw. fleckig und gebräunt. – Sehr selten.