114: HAIDA – PORZELLANMANUFAKTUR – ZUS. 6 BRIEFE

von Johann Christoph Janke und Georg Janke. Dat. Haida, (17)97-1802. 4°. Zus. 8 S. - Davon 2 Doppelblätter mit rückseitiger Adresse. (22)
Schätzpreis: 200,- €


Die Glasmanufaktur im böhmischen Haida (Nový Bor) war mehrere Generationen im Besitz der Familie Janke. Die Briefe zeugen von familiären und finanziellen Sorgen. – Die beiden Briefe von Georg Janke (1772-1840), datiert 5. 5. 1797 und 15. 9. 1799, sind gerichtet an den Vetter Franz Leonard Herget, Lehrer der Ingenieurswissenschaften in Prag. Im ersten Schreiben holt er das Einverständnis zu seinen Heiratsplänen ein, im zweiten berichtet er vom Tod eines Vetters, der unvermutet viele Schulden hinterließ. – Die Briefe von Johann Christoph Janke (1735-1804) aus den Jahren 1799, 1801 (2) und 1802, an eine Schwester und Verwandte aus der Familie Herget gerichtet, meist mit persönlichen Nachrichten, aber auch über geschäftliche Geldangelegenheiten. – Mäßige Altersspuren.