1136: POLEN – THORN – ZERNECKE, J. H.,

Historiae Thoruniensis naufragae tabulae, oder Kern der Thornischen Chronicke. Thorn, Laurer, 1711. 4º. 3 Bl., 392 S. Ldr. d. Zt. mit Rsch. (fleckig, beschabt und bestoßen). (136)
Schätzpreis: 600,- €
Ergebnis: 300,- €


Erste Ausgabe. – Estreicher IX, 41. Schottenloher 27075e. – Bedeutende, auf der Auswertung schriftlicher Quellen basierende Chronik. – Jakob Heinrich Zernecke (1672-1741) war als Bürgermeister der Stadt für die Streitigkeiten zwischen Jesuiten und Protestanten mitverantwortlich gemacht worden. Weil er sich weigerte, zum Katholizismus überzutreten, wurde er 1724 zum Tode verurteilt, später jedoch begnadigt. – Titel unten mit kleinem hinterlegten Ausschnitt (Besitzvermerk).

NACHGEB.: I. DERS., Das verpestete Thorn, oder, Summarischer Auszug der Pestilentz-Seuchen, womit nach Gottes Willen die Stadt Thorn … heimgesuchet ist. Ebda. 1710. 32 S. – Einzige Ausgabe. – Estreicher IX, 38.

II. DERS., Das bey denen Schwedischen Kriegen bekriegte Thorn. Thorn, Nicolai, 1712. Mit gefalt. Tabelle. 10 Bl., 224 S. – Einzige Ausgabe. – Estreicher IX, 45. – Vorderes Innengelenk angebrochen; alle Werke etw. fleckig und papierbedingt gebräunt.