1122: WIENER WERKSTÄTTE – SAMMLUNG von sieben Drucksachen. Ca. 1905-15.

Verschied. Formate. (7)
Schätzpreis: 800,- €


I. BRIEFKUVERT. Lithographie mit dem großen Logo der Wiener Werkstätte. 10,1 x 16,7 cm. – Leichte Knickspuren.

II. ROSENSIGNET. 2 Bogen. Zweifarbiger Klischeedruck. Um 1905. Jeweils 29,8 x 21 cm. – Entwurf von Kolo Moser und Josef Hoffmann. – Das Rosensignet war seit 1903/04 die registrierte Schutzmarke der Wiener Werkstätte. – Am Rand leicht gebräunt.

III. ROSENSIGNET. 2 Bogen. Schwarzer Klischeedruck. Um 1905. Jeweils 29,8 x 21,2 cm. Um 1905. – Minimal gebräunt.

IV. REKLAMEMARKENBOGEN mit 6 Marken "Tapeten Ausstellung Hamburg 1911". Ca. 10,8 x 6,8 cm. – Entwurf von Carl Otto Czeschka.

V. ANZEIGE "Die Stoffe der Wiener Werkstätte kauft man von nun an im Stoffladen I. Maysederg(asse) 4". 20,7 x 15 cm. – Entwurf Dagobert Peche. – Etw. gebräunt.