112: LENARD, PH.,

Physiker (1862-1947). E. Widmung mit e. Monogr. auf dem Trägerkarton einer Photographie und e. Widmung mit e. Unterschrift auf einer Bildpostkarte. Jeweils wohl Heidelberg, dat. Juni 1922. (187)
Schätzpreis: 400,- €
Ergebnis: 700,- €


Beide Widmungen gelten Emil Rupp (1898-1979), der 1920 bei Philipp Lenard mit summa cum laude promoviert hatte. – Auf der Postkarte mit dem eigenen Porträtbildnis bedankt sich Lenard für die "Geburtstagsüberraschung". Die Photographie zeigt ein Gruppenbildnis, vermutlich der Gäste bei der Feier des 60. Geburtstages des Physikers, der 1905 für seine Arbeiten über Kathodenstrahlen den Nobelpreis erhalten hatte. Zu Emil Rupp vgl. auch unsere Losnummern 144 und 308. – Geringe Altersspuren. – Beiliegen eine kleine Photographie, die Lenard im Hörsaal zeigt, sowie ein Zeitungsausschnitt mit einer Abbildung der Teilnehmer der Tagung über Kernphysik in Rom 1931.