1118: BAYERN – RADER, M.,

Bavaria sancta. 3 in einem Bd. Dillingen, Bencard, 1704. Fol. Mit 3 gestoch. Titeln und 124 Kupfertafeln von R. Sadeler sen. und jun. nach J. M. Kager, tls. nachgestochen von Ph. J. Leidenhoffer und J. Kilian (in der Paginierung). 7 Bl., 309 S., 11, 15 Bl., 373 (recte 375) S., 6, 3 Bl., 209 S., 4 Bl. Maroquin d. 19. Jhdts. mit Innenkantenvg., sign. Gruel, und dreiseit. Goldschnitt (Rücken und Vorderdeckel mit Klebespuren, hinterer Deckel mit Kratzspur, leicht fleckig). (11)
Schätzpreis: 700,- €
Ergebnis: 650,- €


Heitjan 779. Lentner 4096. De Backer/Sommervogel VI, 1377, 19. Thieme/Becker XXIX, 301. – Neuausgabe des erstmals 1615-27 erschienenen Werkes mit den bekannten Heiligendarstellungen.

NACHGEB.: DERS., Bavaria pia. Ebda. 1704. Mit gestoch. Titel und 15 Kupfertafeln (in der Paginierung), tls. von R. Sadeler jun. 5 Bl., 188 S., 5 Bl. – Heitjan 778. Lentner 4095. De Backer/Sommervogel VI, 1379, 24. – Nachdruck des zuerst 1628 erschienenen Werkes.

Titel des ersten Teiles mit Stempel der Stiftsbibliothek von St. Florian, leicht fleckig, etw. gebräunt. – Mod. Exlibris.