111: HEGER – TEILNACHLASS

des Ethnologen Franz Heger (1853-1931). Zus. 7 hs. Briefe (zus. ca. 25 S.) und 2 hs. Briefkarten von verschiedenen Absendern. Ca. 1883-1901. Verschied. Formate. (64)
Schätzpreis: 300,- €
regelbesteuert 19% MwSt.


Franz Heger war Direktor des Naturhistorischen Hofmuseums in Wien. Nicht zuletzt durch seine Reisen, unter anderem nach Transkaukasien, Turkestan und Indonesien, erwarb er sich Verdienste um den Ausbau der ethnographischen Sammlungen. – Vorhanden sind unter anderem zwei Briefe (25. 11. 1883 und 4. 1. 1885) von G. W. R. van Renesse van Duivenbode, davon einer mit gedrucktem Signet mit der Ortsangabe Ternate, einer der Hauptinseln der Niederländischen Ostindien-Kompanie; ferner ein Brief (28. 5. 1883) und zwei Briefkarten von Friedrich Pichler (1834-1911), dem Leiter des Münz- und Antikenkabinetts am Joanneum in Graz. – Meist Korrespondenz zu Fachfragen und Reisen. – Leichte Altersspuren.