110: KREBS, C. A.,

Komponist (1804-1880). E. Brief mit U. Dat. Dresden 14. 5. 1863. Ca. 26,5 x 21 cm. Eine Seite. – Mit (etw. läd.) e. adressierten Kuvert. (16)
Schätzpreis: 120,- €
Ergebnis: 60,- €


An den Hofmusikdirektor Eduard Lassen (1830-1904) in Weimar. – Carl August Krebs, der wegen seines früh erkannten Kompositionstalentes als Wunderkind galt, wirkte von 1850 bis 1871 als Hofkapellmeister am Königlichen Hoftheater Dresden. – Hier antwortet er auf ein Schreiben von Lassen, indem er "bedauert", daß er dem Bariton Salvatore Marchesi (1822-1908) kein Gastspiel in Dresden ermöglichen kann, da "auf längere Zeit hinaus" bereits die Sänger Philipp Eduard Devrient (1801-1877) und Joseph Tichatschek (1807-1886) "nebst einer Anzahl Debütantin(n)en" schon "disponiert" seien. – Mit Faltspuren.