1099: STRUYS, J. J.,

Sehr schwere, wiederwertige, und denckwürdige Reysen, durch Italien, Griechenland, Lifland, Moscau, Tartarey, Meden, Persien, Türckey, Ost-Indien, Japan und unterschiedliche andere Länder. Angefangen Anno 1647 und vollbracht 1673. Neben zweyen beygefügten Brieffen, verhandelende den greulichen Mord, Verrähterey und Ubergabe der Stadt Astracan. Aus dem Holländischen übersetzet von A. M(üller). Amsterdam, Meurs und Sommer, 1678. 4º. Mit gestoch. Titel, doppelblattgr. Kupferstichkarte und 19 doppelblattgr. Kupfertafeln. 4 Bl., 223 S., 4 Bl. Pgt. d. Zt. unter Verwendung eines Manuskriptes des 14. Jhdts. (Kapital etw. läd., Bezug an den Kanten beschädigt, mit Wurmspuren und etw. fleckig). (2)
Schätzpreis: 1.400,- €
Ergebnis: 1.200,- €


VD 17 39:131777L. Bruckner 475. Cordier, BJ, 388. Tiele 1061. Lipperheide Ci 43. Cox I, 75. Griep/Luber 1363. – Erste deutsche Übersetzung der erstmals 1676 erschienenen holländischen Originalausgabe mit den Kupfern der Originalausgabe. – "Struys (deutsche Namensform Strauß) bereiste als Segelmacher auf verschiedenen Schiffen 26 Jahre lang (von 1647 bis 1673) die Weltmeere. Er schildert hier seine Erlebnisse auf Reisen nach Westafrika, Madagaskar, Sumatra, Siam, Formosa und Japan, Italien, dem östlichen Mittelmeer sowie nach Rußland und Persien. Die Reise über Riga und Nowgorod nach Moskau und weiter über die Wolga und das Kaspische Meer nach Persien und durch das persische Landesinnere wird am ausführlichsten beschrieben. Außer dem abenteuerlichen Reiseverlauf schildert Struys vor allem die Sitten und die Lebensart der Bevölkerung, wobei er besonderen Wert auf exotische Besonderheiten legt." (Griep/Luber). – Die Kupfer von J. Kip und C. Decker mit einer Seekarte vom Kaspischen Meer, Ansichten von Astrachan (2), Delos, Patmos, Isfahan, Schiras, Maskat sowie Trachtendarstellungen, Gebräuche u. a. – Innengelenk angebrochen, gestoch. Titel gelockert, Titel mit hs. Besitzvermerk von alter Hand, anfangs oben mit leichten Fraßspuren, am Ende mit kleiner Wurmspur im Kopfsteg, Tafeln tls. neu angefalzt und tls. mit Einrissen unten im Bug, , zwei Bl. mit kleinem Tintenfleck, leicht fleckig und gebräunt.

First German translation with the copper engraving from the Dutch original edition, initially published in 1676. The engravings by Kip and Decker with a sea chart of the Caspian Sea, views of Astrakhan, Delos, Patmos, Muscat and others as well as with costumes and customs. – Inner joint cracked, engraved title loosened, title with old ownership entry, some feeding scars on the upper part at the beginning, small worming at the end, plates partially with tears at inner joint and backed there, 2 sheets with small ink stain, slightly soiled and tanned. – Contemporary vellum, using a manuscript from the 14th century (head somewhat damaged, some damages at the edges, with worming and somewhat soiled).