109: BERNHART – TEILNACHLASS

des katholischen Theologen Joseph Bernhart (1881-1969). Ca. 20 Zeugnisse, eine Bewerbung (4 S.) und eine von ihm monogr. Zeichnung, datiert 1. 2. (19)04, ferner ca. 80 Zeugnisse, Urkunden und andere persönliche Dokumente aus dem engeren Familienkreis. (82)
Schätzpreis: 300,- €
regelbesteuert 19% MwSt.
Ergebnis: 400,- €

Klicken Sie hier, um dieses Objekt im Nachverkauf
per E-Mail anzufragen bzw. zu kaufen oder
geben Sie die Adresse auctions@zisska.de direkt ein.

Joseph Bernhart, wegen einer in London geschlossenen zivilen Ehe zeitweise exkommuniziert und zur Zeit des Dritten Reiches mit Publikationsverbot belegt, wurde als Publizist vor allem zur christlichen Mystik bekannt. – Enthalten ist eine eigenhändige Bewerbung für eine Stelle als Religionslehrer in Pasing, in der er besonders auf das "noch unvollendete Werk ‘Ars sacra’" eingeht. Es habe "mit seiner Tendenz, Kunst und Religion in ihrer inneren Verschwisterung wirken zu lassen, einen neuen Weg religiöser Bildung erfolgreich eingeschlagen." Ferner vorhanden sind Schul – und Studienzeugnisse aus den Jahren 1891-1901 und ein Zeugnis für den Stadtkaplan und Religionslehrer, datiert Neuburg 1910. – Meist nur mäßige Altersspuren. – Beiliegen sechs Bücher, von Bernhart verfaßt oder aus seinem Besitz, sowie ein kolorierter Kupferstich von J. M. Frey mit der Ansicht von Schloß Kirchheim, wo Bernhart einige Zeit gelebt hatte.