108: KARL VI.,

römisch-deutscher Kaiser (1685-1740). Deutsche Urkunde auf Pergament mit e. U. Dat. Laxenburg 9. 5. 1739. Ca. 48,5 x 78 cm. Plica 12 cm. Mit Schreibmeisterinitialen und Auszeichnungszeile. – Mit angehängtem Wachssiegel (Durchmesser: 11 cm) in gedrechselter Lindenholzkapsel mit Stülpdeckel (mit kleinem Riß), an (etw. läd.) Kordel angehängt. (20)
Schätzpreis: 800,- €


Privileg der Obergerichtsbarkeit für die Königsstadt Landeck in der schlesischenn Grafschaft Glatz (heute Ladek-Zdrój in Polen). – "… die durch die letzthinige Motus verlohrene Ober-Gerichte, mithin das mixtum et merum Imperium, folglichen die Jurisdiction in allen Casibus et Causis tam civilibus quam criminalibus wieder zu verleihen befunden". – Eine zeitgenössische Abschrift finden Sie unter Losnr. 111. – Gefaltet, leicht fleckig, etw. angestaubt.