1070: FESCA, F. E.,

Quintetto pour deux violons, deux violes et violoncelle ... dédié à Monsieur le Baron de Hacke ... Oeuv. VIII. 5 Stimmhefte. Leipzig, Peters, o. J. (Plattennr. 1303, 1817). Fol. 10; 8; 9; 7; 6 S. (Titel und Notentext, alles gestochen). Spätere Heftstreifen. (4)
Schätzpreis: 200,- €
Ergebnis: 100,- €


Erste Ausgabe. – Fétis III, 223. MGG IV, 84. J. Draheim, Karlsruher Musikgeschichte, Karlsruhe 2004, S. 65-66. – Eines der großen kammermusikalischen Werke von Friedrich Ernst Fesca (1789-1826), der gerade auf dem Gebiet des Streichquartetts und -quintetts Bedeutendes geschaffen hat. Das vorliegende Opus 8 in D-Dur, Fescas erstes Werk in dieser Besetzung, ist Karl Theodor Freiherrn von Hacke gewidmet, dem badischen Außenminister und zur Zeit der Veröffentlichung Intendanten des Hoftheaters in Karlsruhe. – Etw., das Titelbl. stärker gebräunt und fleckig.