1065: RÖHRER, F. X.,

Variations pour la harpe. München, o. Dr. und Jahr (um 1820). Qu.-Fol. 7 S. (in Lithographie). Ohne Einband. (5)
Schätzpreis: 300,- €


Bibliographisch und in öffentlichen Bibliotheken von uns nicht nachweisbar. – Franz Xaver Röhrer (ca. 1764-1837), auf der Titelseite als "maître et facteur de Harpe" ausgewiesen, wirkte in Regensburg und München als Musiklehrer und Harfenbauer (im Harfenzimmer der Münchner Residenz stehen zwei ihm zugeschriebene Pedalharfen). Röhrers Lebensdaten lassen sich nur aus dem Königl. Bayer. Polizey-Anzeiger erschließen, der für den 21. Jänner 1837 seinen Tod mit 73 Jahren vermeldet. Auch das bayerische Musikerlexikon BMLO hat keinen Eintrag zu Röhrer. – Im RISM sind zwei handschriftliche Arrangements von der Hand Röhrers nachgewiesen, als Komponist scheint er außer mit den vorliegenden c-Moll-Variationen für Harfe nicht hervorgetreten zu sein. – Frühe Lithographie, mit großer Wahrscheinlichkeit im Verlag von M. Falter in München hergestellt. – Gering fleckig, Ränder etwas gebräunt.