1058: NEUMANN, G.,

Schwarzer Jahrmarkt. Klavier-Auszug. Berlin, Karutz, o. J. (1948). Fol. 181 S. in Xerokopie. Hlwd. d. Zt. mit Rtit. (leicht beschabt). (106)
Schätzpreis: 300,- €
Ergebnis: 150,- €


Seltene Xerokopie eines handschriftlichen Klavierauszugs der Musik zur 1947 uraufgeführten Kabarett-Revue "Schwarzer Jahrmarkt. Eine Revue der Stunde Null". Text und Musik stammen von Günter Neumann, an der enorm erfolgreichen Uraufführung im Berliner Kabarett Ulenspiegel wirkten unter anderem Carl-Heinz Schroth, Bruni Löbl und Hans Nielsen mit. Der Titel spielt auf den nach dem Krieg florierenden Schwarzmarkt an, zugleich verweist er auf den Schauplatz des Stücks, einen Rummelplatz, auf dem sich typische Vertreter der Nachkriegsgeneration – etwa der Heimkehrer, der Ewiggestrige, der Durchschnittsdeutsche – begegnen. Neumann hatte mit seinem Stück offenbar einen Nerv der Zeit getroffen, bereits im Juni 1948 waren mehr als 200 Aufführungen gespielt worden; Ende des Jahres kam eine Verfilmung unter dem Titel "Berliner Ballade" mit Gert Fröbe in die Kinos, zu der Neumann ebenfalls das Drehbuch geschrieben hatte. – Nur wenige Gebrauchsspuren, eine Seite wasserwellig. – Sehr selten; trotz des großen Erfolgs sind, wie bei fast allen derartigen Produktionen, meist keinerlei Aufführungsmaterialien greifbar.