1056: ÖSTERREICH – BECKMANN, N.,

Idea juris statutarii et consuetudinarii Stiriaci et Austriaci cum jure Romano collati in quantum singula cum illo conveniant, & in quantum inde recedant. Graz, Selbstvlg., 1688. Fol. Mit gestoch. doppelblattgr. Titel, Holzschnitt-Titelvign. und typograhischer Tafel. 10 Bl., 590 S., 13 Bl. Pgt. d. Zt. (fleckig, beschabt und bestoßen). (12)
Schätzpreis: 400,- €
Ergebnis: 330,- €


Erste Ausgabe. – VD 17 1:015854P. – Bedeutendste als Buch in Form eines Rechtslexikons erschienene Quelle für das Recht Innerösterreichs des 17. Jahrhunderts. Der Autor stellt dabei die Unterschiede zwischen dem steirischen und österreichischen Recht und dem römisch-gemeinen Recht dar. – Der doppelblattgroße gestochene Titel mit einigen juristischen Szenen sowie kleinen Ansichten u. a. von Wien, Graz, Budapest, Gran, Klausenburg und Konstantinopel; die Tafel mit dem "Arbor consanguinitatis". – Innengelenk angeplatzt und mit Wurmspuren, gestoch. Titel und typographischer Titel lose und mit kleinen Randläsuren sowie Knickspuren, fleckig, stärker gebräunt. – Aus einer Münchener Privatsammlung.