1056: BAUMBACH, F. A.,

Lyrische Gedichte vermischten Inhalts mit Melodien zum Singen beym Claviere. Leipzig, Breitkopf, o. J. (ca. 1792). Qu.-4º. 1 Bl., 36 S., 1 Bl. (typographisch). Läd. Heftstreifen d. Zeit. (132)
Schätzpreis: 200,- €
regelbesteuert 7% MwSt.
Ergebnis: 650,- €


Seltene erste Ausgabe, wohl um 1792 auch bei Bossler in Darmstadt erschienen (diese Ausgabe allerdings über den KVK nicht nachweisbar, die Breitkopf-Ausgabe dagegen in wenigen Exemplaren). – RISM A/I, B 1351. MGG XV, 571. Eitner I, 385. – Sammlung von 30 Liedern nach Gedichten verschiedener Autoren, eine der frühesten Veröffentlichungen auf dem Gebiet der Vokalmusik des in Gotha geborenen Komponisten und Musikschriftstellers Friedrich August Baumbach (1753-1813), eines Meisters "der kleinen Form und des zarten, sentimentalischen Affekts. Seine Kunst ist in der Nähe der Klaviermusik Georg Bendas und J. W. Häßlers angesiedelt" (MGG). – Tls. stärker fleckig und gebräunt.