105: GORBATSCHOW – KOHL –

Von beiden Politikern e. sign. Photographie. Rückseitig dat. "Georgsaal im Kreml am 27. Oktober 1988". Ca. 16,5 x 22,3 cm. (95)
Schätzpreis: 500,- €
regelbesteuert 19% MwSt.


Offizielle Photographie der Bundesbildstelle in Bonn (Bild-Nr. 80 009/12), aufgenommen von Arne Schambeck; rückseitig mit gedrucktem Text. – Das Bild entstand während der Moskau-Reise von Bundeskanzler Helmut Kohl vom 24. bis 27. Oktober 1988. Laut Jan Philipp Wölbern war dies der erste Schritt zur versöhnlichen Politik zwischen Deutschland und der Sowjetunion: "Das Treffen, zu dem der Bundeskanzler mit mehreren Bundesministern, hohen Beamten und einer mehr als 45 Personen umfassenden Delegation aus Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur in vier Flugzeugen nach Moskau reiste, brach das Eis zwischen beiden Politikern. Sowohl Kohl als auch Gorbatschow äußern sich in ihren Erinnerungen in den höchsten Tönen über die herzliche Atmosphäre des Treffens. Dass nach Abzug der diplomatischen Höflichkeitsrituale eine gehörige Portion Sympathie und aufrichtiger Wille zur Verständigung mit im Spiel waren, blieb auch Beobachtern aus dem inneren Zirkel der Macht nicht verborgen: Die Begegnung, schrieb Gorbatschows Berater Chernyaev, habe ‘eine Welt’ eröffnet, ‘die nicht von Klassenkampf, Ideologie oder Feindschaft definiert’ gewesen sei, ‘sondern von gemeinsamer Menschlichkeit’, und dies ‘ohne Feindseligkeit oder Misstrauen’." So zu lesen in der von der Konrad-Adenauer-Stiftung verantworteten "Geschichte der CDU" unter dem Datum des 24. Oktobers 1988 (Online-Publikation). – Knapp beschnitten, verso minimal fleckig.